Sie sind hier: PROJEKTE ++> Aktion "Gute Fee"

Aktion "Gute Fee"

 

"Gute Fee" in Moosburg – Kinderfreundliche Helfer in kleinen Notsituationen

Viele Eltern sind oftmals in Sorge, ob ihre Kleinen vom Lande in der Kernstadt Moosburg gut aufgehoben sind.

Vor allem Kinder, die sich in der 5. Klasse nach dem Schulwechsel oder auch in anderen schwierigen Situationen zurecht finden müssen.

Auch wenn nicht allzu große Gefahren auf sie lauern, gibt es doch manchmal ein paar kleine Notsituationen. Wenn zum Beispiel mal ein Kind den Bus verpasst hat und zu Hause Bescheid geben will. Oder es ist hingefallen und braucht ein Pflaster….

In solchen und ähnlichen Situationen helfen die „Guten Feen“. Das sind Einzelhändler, Banken, Apotheken, Verwaltungen, öffentliche, kirchliche und andere Einrichtungen, die im Eingangsbereich mit „Gute Fee“-Aufklebern gekennzeichnet sind. Sie sollen primäre Anlaufstellen für Kinder sein, die Hilfe benötigen.

Auch wenn bestimmt jeder problemlos helfen würde, so sind die Aufkleber geeignet, die Kinder zu ermutigen, um Hilfe zu bitten.

In vielen anderen Städten gibt es die Aktion „Gute Fee“ bereits seit Jahren. Erstmals gegründet wurde sie 1999 in Stuttgart. Wir wurden von der Stadt Rottenburg, die seit 2007 Mitglied der „Guten Fee“ ist, mit Infomaterial versorgt.

Unterstützt von Kinderschutzbund, Polizei und Stadtverwaltung erläuterten das Jugendparlament, begleitet von unserem Jugendreferenten Herrn Becher, und die Moosburg Marketing eG die „Gute Fee“ am 27.7.2010 näher und verteilten Informations- sowie Teilnehmermaterial.

Wenn auch Sie eine "Gute Fee" sein möchten, geben Sie uns Bescheid! Infoflyer und eitere Materialien liegen bei uns bereit.